Aktuelles | 05/25/2021 | btb

Robert Hültners neuer Kriminalroman »Lazare und die Spuren des Todes«

Hültner Lazare Spuren

Robert Hültner setzt sich in seinem neuen Kriminalroman erneut mit einem brisanten Thema von großer Aktualität auseinander. Der eigenwillige wie charismatische Kommissar Narciso Lazare soll das plötzliche Verschwinden eines jungen Mädchens algerischer Abstammung aufklären. Hat sie sich womöglich dem IS angeschlossen oder steckt etwas ganz anderes dahinter? Schon bald sieht Lazare sich mit einem Fall konfrontiert, der viel komplexer ist als das, was die örtliche Polizei in Sète vermutet.

lazare-und-die-spuren-des-todes.jpg

Kommissar Lazare wird ins südfranzösische Sète gerufen, denn ein junges muslimisches Mädchen wird vermisst. Während die ersten Ermittlungen in Richtung Radikalisierung gehen, und man davon ausgeht, Nadia könne sich nach Syrien abgesetzt haben, findet sich Lazare plötzlich in einem Strudel gesellschaftlicher Abgründe wieder.

Verbindungen in den katalanischen Untergrund werden immer deutlicher, ein ganzer Landstrich soll radioaktiv verseucht sein, und plötzlich kreuzen zwei Tote die bisherigen Ermittlungen. Lazare fällt es in seiner bekannten Art nicht leicht, sich doch noch mit der hiesigen Polizei zusammenzuraufen, um den Fall zu lösen.

Robert Hültner wurde 1950 in Inzell geboren. Er arbeitete unter anderem als Regieassistent, Dramaturg, Regisseur von Kurzfilmen und Dokumentationen, reiste mit einem Wanderkino durch kinolose Dörfer und restaurierte historische Filme für das Filmmuseum. Fürs Theater erarbeitete er die Trilogie »Die Ruhe und die Ordnung« über die Geburtszeit der bayerischen Republik, für Radio und Fernsehen schrieb er mehrere Tatort-Folgen. Sein Roman »Der Sommer der Gaukler« wurde von Marcus H. Rosenmüller verfilmt. Für seine Inspektor-Kajetan-Romane wurde er vielfach ausgezeichnet, unter anderem dreimal mit dem Deutschen Krimipreis und mit dem renommierten Glauser-Preis. Robert Hültner lebt abwechselnd in München und in einem Bergdorf in den südfranzösischen Cevennen.

inge-kunzelmann.JPG

Mehr als 40 Verlage unter einem Dach – ein breites Themenspektrum, unzählige Titel und vielseitige Persönlichkeiten! Das Presseportal der Penguin Random House Verlagsgruppe informiert über aktuelle Themen, Neuerscheinungen, Vorschauen und Veranstaltungen und ermöglicht das komfortable Bestellen von Rezensionsexemplaren.

© Penguin Random House Verlagsgruppe