Aktuelles | 01/18/2021

»Der heilige King Kong« von James McBride

Der heilige King Kong

Der New York Times Bestseller erscheint im März bei btb

Am 15. März 2021 erscheint der neue Roman »Der heilige King Kong« von James McBride – eine aufregende Mischung aus Kriminalroman und literarischem Porträt Brooklyns in der 1960er Jahren, in dessen Mittelpunkt der alte Diakon Cuffy Lampkin, genannt »King Kong«, steht.

Die New York Times wählte den Roman zu einem der zehn besten Bücher 2020, und auch Barack Obama nannte es eines seiner Lieblingsbücher des vergangenen Jahres.

James McBride zählt zu den wichtigsten Stimmen des schwarzen Amerika. Für »Das verrückte Tagebuch des Henry Shackleford« erhielt er den renommierten National Book Award. 2015 wurde er von Barack Obama mit der National Humanities Medal ausgezeichnet.

der-heilige-king-kong.jpg

Die ruhigen Tage scheinen gezählt in der kleinen Baptistengemeinde »Five Ends« im Süden Brooklyns. An einem warmen Septembertag im Jahr 1969 tritt der alte Diakon Cuffy Lampkin, genannt »King Kong«, mit einer Waffe auf den zentralen Platz seines Sozialbauviertels, hält sie vor aller Augen dem hiesigen Drogendealer ins Gesicht - und drückt ab. Ausgerechnet King Kong, der keiner Fliege etwas zuleide tun kann. Wie konnte es dazu kommen? Schnell zeigt sich, dass sich die Schicksale aller Gemeindemitglieder - der Afroamerikaner wie der Latinos, der abgehalfterten Mafiosi wie der korrupten Cops - in dieser unvorstellbaren Tat überkreuzen. Und dass himmlische Gerechtigkeit und Strafe manchmal eine ziemlich irdische Angelegenheit sind...

»Fantastisch, wunderschön geschrieben, von tiefer Menschlichkeit.« New York Times Book Review

James McBride – Autor, Musiker, Drehbuchschreiber, Journalist – wurde weltberühmt durch seinen autobiografischen Roman »Die Farbe von Wasser«. Das Buch gilt inzwischen als Klassiker in den Vereinigten Staaten, es stand zwei Jahre lang auf der New York Times Bestsellerliste. McBrides Debüt »Das Wunder von St. Anna« wurde vom amerikanischen Kultregisseur Spike Lee verfilmt. Für »Das verrückte Tagebuch des Henry Shackleford« erhielt McBride den renommierten National Book Award. Die Verfilmung mit Ethan Hawke läuft aktuell auf Sky. 2015 wurde James McBride von Barack Obama mit der National Humanities Medal ausgezeichnet.

inge-kunzelmann.JPG

Mehr als 40 Verlage unter einem Dach – ein breites Themenspektrum, unzählige Titel und vielseitige Persönlichkeiten! Das Presseportal der Penguin Random House Verlagsgruppe informiert über aktuelle Themen, Neuerscheinungen, Vorschauen und Veranstaltungen und ermöglicht das komfortable Bestellen von Rezensionsexemplaren.

© Penguin Random House Verlagsgruppe