Aktuelles | 08/04/2022 | btb

Aroa Moreno Durán, Die Tochter des Kommunisten

Aroa Moreno Durán Die Tochter des Kommunisten

Eine neue spanische Autorin, die es zu entdecken gilt.

media:image:233d8121-cfab-484a-a0bd-84b0f12177d9

Die Tochter des Kommuni...

Aroa Moreno Durán

Spanien ist in diesem Jahr Ehrengast auf der Frankfurter Buchmesse. Unter den neuen Erzählstimmen, die es in diesem Zusammenhang zu entdecken gilt, ist auch Aroa Moreno Durán. In ihrem preisgekrönten Debüt erzählt die Autorin eine mitreißende Geschichte über Familiengeheimnisse, späte Geständnisse und den Preis der Freiheit. „Dieses Buch ist schlicht perfekt.“ (Almudena Grandes).
„Die Tochter des Kommunisten“ erscheint in der Übersetzung von Marianne Gareis am 14.09.2022 bei btb.

Katia wächst in den 1950er-Jahren in Ost-Berlin im Schatten des Eisernen Vorhangs auf. Kurze Zeit später teilt die Mauer die Stadt. Für ihre Eltern, die vor dem faschistischen Franco-Regime und dem Bürgerkrieg in Spanien geflohen sind, steht die kommunistische Seite Deutschlands für alles, wofür sie in ihrer Heimat gekämpft und gelitten haben. Sie haben sich eingerichtet in der winzigen Wohnung, in der es im Winter kalt ist und nach Kohlsuppe riecht, auch wenn das Exil schmerzhafter ist, als sie sich eingestehen wollen. Katia kennt kein anderes Leben, bis eine zufällige Begegnung mit einem jungen Mann aus dem Westen ihre Neugierde auf den Rest der Welt weckt. Sie verliebt sich in ihn, folgt ihm mit falschen Papieren, wechselt auf die andere Seite, ohne ein Wort an ihre Familie. Nichtsahnend, welches neue Leben sie erwartet und welchen Preis ihre Entscheidung fordert.

„Aroa Moreno Durán ist eine ganz große literarische Entdeckung. Bei ihr sitzt jedes Wort. Ihre Prosa ist fantasievoll, melodisch, voller sprachmächtiger Bilder.“                                 El Cultural
„Nur jemand mit Talent, einem interessanten Thema und Solidarität mit den Verlierern der Geschichte kann einen so wunderbaren Roman schreiben.“                          Fernando Aramburu

Über die Autorin

Aroa Moreno Durán wird als große literarische Entdeckung in Spanien gefeiert. Sie wurde 1981 in Madrid geboren und hat an der Universidad Complutense Journalismus studiert. „Die Tochter des Kommunisten“ wurde in mehrere Sprachen übersetzt und als bester Debütroman des Jahres mit dem angesehenen Premio del Ojo Crítico ausgezeichnet. Davor veröffentlichte Aroa Moreno Durán zwei Künstlerbiographien über Frida Kahlo sowie über Federico García Lorca.
Vor kurzem ist ihr zweiter Roman erschienen – „La Bajamar“ (Die Ebbe), der von drei Generationen von Frauen im Baskenland erzählt. Aroa Moreno Durán lebt in Madrid.

Mehr als 40 Verlage unter einem Dach – ein breites Themenspektrum, unzählige Titel und vielseitige Persönlichkeiten! Das Presseportal der Penguin Random House Verlagsgruppe informiert über aktuelle Themen, Neuerscheinungen, Vorschauen und Veranstaltungen und ermöglicht das komfortable Bestellen von Rezensionsexemplaren.

© Penguin Random House Verlagsgruppe